Kontakt

Grundschule Am Hagen
Dänenweg 13
22926 Ahrensburg
Tel: 04102 57666
Fax: 04102 57677
E-Mail <--

Herzlich Willkommen auf der Schul-Homepage

Alle Neuigkeiten - sowie Termine und Aktivitäten aus dem aktuellen Schuljahr können Sie hier nachlesen. Alle Ereignisse aus dem letzten Jahr sind in unserem Archiv (linke Spalte) zu finden. Über unseren Krankmeldungs-Button können Sie Ihr Kind vom Schulunterricht und dem Nachmittag (inab) abmelden.

Viel Spaß beim Stöbern!

Fröhlicher Fasching an unserer Grundschule: Spiele, Tanz und Köstlichkeiten

Am Freitag, den 9.2.24 feierten wir an unserer Grundschule eine ausgelassene Faschingsfeier. Die Veranstaltung bot eine bunte Mischung aus Spielen, Tanz, leckerem Essen und beeindruckenden Kostümen, die die Kinder mit großer Begeisterung präsentierten.

Die Turnhalle wurden verschiedene Spiele angeboten. Jeder Jahrgang durfte für eine Schulstunde mit Luftballons spielen, ein Teppichwettrennen veranstalten oder Limbo Tanzen. Die Spiele förderten nicht nur die Teamarbeit, sondern sorgten auch für viele fröhliche Lacher.

In den Klassenräumen waren bunt geschmückt und es wurde zu mitreißender Musik getanzt. Die bunten Kostüme der Kinder fügten eine zusätzliche Dimension zur festlichen Atmosphäre hinzu. Von Prinzessinnen über Superhelden bis hin zu fantasievollen Kreaturen – die Vielfalt der Kostüme war beeindruckend und spiegelte die Kreativität der Kinder wider.

Ein weiteres Highlight des Faschingsfestes war das reichhaltige Angebot an köstlichen Speisen. In allen Klassen gab es ein leckeres Frühstück, das von süßen Leckereien bis zu herzhaften Snacks reichte. Die Kinder konnten sich nach Herzenslust stärken und dabei die energiegeladene Stimmung genießen. Ein Höhepunkt der Feier war die Polonaise auf dem Schulhof.

Die Faschingsfeier an unserer Grundschule war nicht nur ein willkommener Ausbruch aus dem Schulalltag, sondern auch eine Gelegenheit für die Kinder, ihre Kreativität auszuleben, Freundschaften zu stärken und gemeinsam eine unbeschwerte Zeit zu erleben. Ein herzliches Dankeschön geht an alle, die zum Gelingen dieses fröhlichen Festes beigetragen haben.

Zeugnistag - kein Tag vor dem man Angst haben muss

Neben dem Verteilen und Besprechen der Zeugnisse wurde der Tag durch eine Brettspielstunde, ein Räuberfrühstück und einen Film verschönert.

Tischtennis-Schnuppertraining

Vom 22. bis 25. Januar findet für alle Klassen ein Tischtennis-Schnuppertraining unter der Leitung der Tischtennissparte des SSC Hagen statt. Am Montag haben unsere 4. Klassen den Anfang gemacht. Nachdem alle Kinder sich eingespielt hatten, fand ein kleines Turnier statt, bei dem jeweils die drei besten Spieler der Mädchen und Jungen pro Klasse ermittelt wurden. Diese werden dann am Donnerstag im Finale gegen die Besten der anderen Klassenstufen antreten. Alle Kinder waren mit viel Freude und Einsatz dabei. Wir danken den engagierten Tischtennisspielern vom SSC Hagen für das Angebot und die tolle Zusammenarbeit.

 

Am Mittwoch waren der erste und der zweite Jahrgang beim Tischtennisspielen dabei. Nachdem alle Kinder in Gruppen eingeteilt wurden, begannen die Trainer mit den ersten kleinen Übungen und Spielen. Anschließend kamen noch Luftballons zum Einsatz und zum Schluss spielten die Kinder auch an den Tischtennisplatten. Das waren ein aufregender Schulvormittag!

 

Am Donnerstag fand ein spannendes Finale statt.

Wohlistunden - fit und stark plus

Vor einem Jahr ist Wohli in drei erste Klassen eingezogen. Auch in diesem Jahr wird Wohli in drei weitere Klassen einziehen.

Wohli – Wer und was ist das?

Hinter Wohli verbirgt sich die Sympathiefigur des Präventionsprogramms „fit und stark plus“, einem Programm zur Gesundheitsförderung und Persönlichkeitsentwicklung für Kinder der Grundschulklassen 1-4. Dieses Projekt wurde durch die iFA gGmbH entwickelt und wird durch die AOK NordWest gefördert.

In insgesamt 6 Modulen befassen sich die Kinder im Rahmen der Wohlistunden mit verschiedenen Schwerpunktthemen:

 

Ausflug in die Elbphilharmonie

Genau am 7. Geburtstag der Elbphilharmonie, am 11.1.2024, unternahm die Klasse 3a einen Ausflug dorthin. Trotz des angekündigten GDL-Streiks fuhren wir mit dem ÖPNV bis zu den Landungsbrücken. Geplant war, dort erste einmal die Schiffe zu bestaunen. Ein glücklicher Zufall wollte es, dass gerade in diesem Moment eine Fähre anlegte. Da es doch ziemlich kalt war, fuhren wir dann mit der Fähre bis zum Elbstrand. Viele Staunten, dass auch Hamburg einen Strand hat. Auch zurück ging es mit der Fähre, um dann entlang an den vielen Schiffen zu Elbphilharmonie zu wandern. Nachdem wir die Plaza erkundet und bestaunt hatten, was von hier oben alles zu sehen war, gab es dort zur Stärkung erst einmal ein leckeres Frühstück. Im Anschluss machten wir uns auf den Weg zu den Kaistudios. Dort fand unser Workshop zum Thema Streichinstrumente statt. Alle Kinder durften verschiedene Instrumente ausprobieren und sogar für ein kleines Konzert proben. Hier sind drei Rückmeldungen von Kindern:

Wir sind mit der U-Bahn zur Elbphilharmonie gefahren. Dort sind wir zuerst auf die Plaza gegangen und haben die Plaza angeschaut. Danach durften wir viele Instrumente ausprobieren. Zum Schluss sind wir mit der U-Bahn zurückgefahren. (Nelly)

Ich fand die Plaza richtig gut und der Workshop war auch richtig gut. (Valentin)

Mir hat es sehr gut gefallen, dass wir Boot gefahren sind und auf der Plaza waren, mit Streichinstrumenten uns ein eigenes Stück ausgedacht haben und mit Spaß gelernt haben. Mir hat eigentlich alles sehr gut gefallen!

Der Ausflug zum Weihnachtsmärchen nach Bargteheide

Am Montag, den 18.12. warteten schon zur ersten Stunde vier Reisbusse auf alle Kinder und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Schule, um uns nach Bargteheide zu bringen. Dort wurde von der Theatergruppe des Verschönerungsverein Bargteheide e.V. das Stück "Nils Holgerson" aufgeführt. Wir lernten Nils Holgerson als gemeinen Jungen kennen, der von einem Kobold verzaubert wurde und sich in einen winzigen Menschen verwandelte. Im Theaterstück begleiteten wir Nils auf seiner abenteuerlichen Reise durch Schweden. Zusammen mit einer Gruppe von Wildgänsen erlebte er spannende Abenteuer und traf auf verschiedene Tiere und Menschen. Dabei lernte Nils wichtige Lektionen über Freundschaft, Zusammenarbeit und den Schutz der Natur.
Dies war eine unterhaltsame und lehrreiche Inszenierung, die mit bunten Kostümen, Musik und Tanz die Fantasie der jungen Zuschauer anregte. Es vermittelte wichtige Werte wie Mut, Abenteuerlust und Mitgefühl.

        

Unser Adventsmontag 3.0

Am Montag, den 11.12. war der 2. Jahrgang für die Gestaltung des Adventsmontages verantwortlich. Auch dieses Mal trauten sich Kinder ein Gedicht vor der ganzen Schule vorzutragen. Die 2b schickten mit einer schöner Choreographie ihr Licht auf die Reise. Mit der ganzen Schule wurde gesungen und mit "Ihr Kinderlein kommet" der Adventsmontag beendet.

 

Unser Adventsmontag 2.0

Auch an diesem Montag starteten wir weihnachtlich in die Schulwoche. Dieses Mal gestalteten die vierten Klassen ein kleines Programm. Es wurde gesungen und im Schein der Kerzen Gedichte vorgetragen. Auch einem englischem Gedicht durften alle Schülerinnen und Schüler lauschen. Abschließend sangen wir gemeinsam "Rudolf hat es eilig".

Unser traditioneller Weihnachtsbasar

Der Weihnachtsbasar in der Grundschule Am Hagen hat eine lange Tradition. Und so machten sich einige Klassen schon nach den Herbstferien an die Arbeit, um Weihnachtliches herzustellen. Im November waren dann alle Klassen dabei und so wurde im Kunstunterricht eifrig gebastelt, gemalt, geknotet, geklebt, gedruckt und gewerkelt.

Nachdem viele schöne weihnachtliche Dinge vorbereitet waren, begann am Freitag der Aufbau der Stände und das Schmücken der Schule. Am Samstag erstrahlte die Schule dann im weihnachtlichen Glanz und von 14 bis 17 Uhr wurde es dann wieder stimmungsvoll, gemütlich und vorweihnachtlich. Die Stände erstrahlten im Lichtermeer, der Tannenbaum leuchtete und es roch nach Waffeln und Tannengrün.

Die Schulkinder betreuten mit Hilfe einiger Eltern ihre Klassenstände. Sie verkauften beispielsweise Weihnachtskarten, -männer, Kerzenlichter, Schneekugeln, Geschenkanhänger, verzierte Kerzen, …. Einige Eltern boten an eigenen Ständen selbstgemachte Produkte wie Schmuck, Seife, Marmelade und Genähtes an.

Viele Besucher waren da: Schulkinder und ihre Geschwister aber auch Eltern, Großeltern, Freunde, Schüler und Ehemalige waren gekommen und erfreuten sich an den Angeboten der Stände. Einige Verkaufsstände waren in Windeseile leergekauft. Das Café mit Kuchen, Keksen und selbstgemachten Leckereien wurde wieder von den Eltern betrieben. In diesem Jahr gab es zudem einen Stand zum Thema „Kinderrechte“.

Vielen herzlichen Dank an alle Helfer, die den Weihnachtsbasar auf die Beine gestellt haben!

 

 

Adventsbasteln am 1.12.

Es war ein kalter verschneiter Freitagmorgen in dem kleinen Städtchen Ahrensburg. Das erste Türchen des Adventskalenders wurde geöffnet und bald sollte auch die erste Kerze auf dem Adventskranz leuchten. Es war also allerhöchste Zeit… Bastelzeit. Kleine und große Wichtel eilten voller Vorfreude mit vielen fleißigen Großwichteln durch die geöffneten Schultüren Am Hagen. Klassenräume verwandelten sich plötzlich wie von Zauberhand in kreative
Bastelwerkstätten und alle Schulwichtel gingen fleißig an ihre Arbeit. Es schallten dabei leise weihnachtliche Lieder über die Schulflure. Plätzchenduft strömte aus der Wichtelküche, wo fleißige Wichtel des Schülerrates leckere Kekse machten. Seit diesem ersten Dezembertag verzaubern transparente Fenstersterne, Winterlandschaften, Engel, Weihnachtsmänner aus Papier, Girlanden, Schneemänner, geschmückte Tannenbäume mit kleinen Anhängern und vieles mehr unsere Schule in ein winterlich geschmücktes Weihnachtshaus.

Unser Adventsmontag 1.0: Der Beginn der Weihnachtszeit

Am Montag, den 27.11. eröffneten die ersten Klassen mit dem Lied "Lichterkinder" die Vorweihnachtszeit. Es wurde zusammen gesungen und Frau Klouten las noch eine Weihnachtsgeschichte vor. Bis Weihnachten treffen sich nun alle Klassen jeden Montag im Forum. Jeder Jahrgang gestaltet ein kleines Weihnachtsprogramm. Die Vorfreude beginnt!

Bundesweiter Vorlesetag am 17.11.23

Am Freitag, dem 17.11. war bundesweiter Vorlesetag.

Viele Eltern und Freunde der Schule unterstützten uns, sodass die Klassen in kleine, gemütliche Gruppen zu 6 Kindern aufgeteilt werden konnten.

Jeder hatte ausgewählte schöne Geschichten und Bücher dabei, aus denen dann eine Stunde lang vorgelesen wurde.

Ob Bilderbücher, Kurzgeschichten oder Ausschnitte aus Kinderromanen, moderne Klassiker, wie die „Schule der magischen Tiere“, Bücher von Kirsten Boie, oder ältere Klassiker, wie „Der Leuchtturm auf den Hummerklippen“, es war für jeden etwas dabei.

Und damit die schöne Atmosphäre perfekt wurde, gab es auch noch Kekse für alle.

So kommen Kinder gerne zum Lesen , nehmen Anregungen mit, und wir nehmen nächstes Jahr wieder teil.

Herzlichen Dank nochmals für die Unterstützung!

Unsere Lesung bei Nadia Budde in der Stadtbücherei

Wir, die 2c, nahmen an einem Wettbewerb der Stadtbücherei teil und gewann eine Lesung mit Nadia Budde in Ahrensburg. Am 17.11. ging es los und wir fuhren mit dem Bus in die Stadtbücherei nach Ahrensburg. Dort reimten wir zusammen mit Nadia Budde  mit viel Spaß und Kreativität zu ihren Büchern. Ebenso wurde das Buch "Vor einer Tür auf einer Matte" vorgelesen. Am Ende blieb noch Zeit selbst in den Büchern zu stöbern und sich einige auszuleihen. Das war ein gelungener Ausflug!

Unser Ausflug nach Grabau- Eindrücke von Kindern aus der 2c

Der Bus hat sich verspätet. Wir haben zum Mittag gegrillt. Wir haben auf dem Rasen Blätter gesammelt.

Wir mussten sehr, sehr lange auf den Reisebus warten. Es war gefühlt eine Stunde. Als der Reisebus kam, dann ging es endlich los. Wir hatten auf der Hinfahrt Stau. Deshalb haben wir eine Stunde gebraucht. Wir waren um 10 Uhr in Grabau. Ich glaube wir alle fanden es sehr schade, dass wir leider nicht in den Wald konnten. (von Hauke)

Grabau war lustig, weil wir getanzt haben, mit den Tieren gespielt haben und Blätter gesammelt haben (von Lamar).

Wir waren in Grabau. Der Bus hat sich verspätet. Wir sind mit einem Reisebus und der war ein Doppeldecker. Wir haben auch ein Lagerfeuer gemacht. Viel hatten viel Spaß. Wir haben Würstchen gegrillt (von Luna).

Ich war im Doppeldeckerbus und ich war in der Toilette und ich war im Garten.

Wir sind Draußenschule!

Jede Woche vormittags das Schulgebäude als gesamte Klasse verlassen. Statt Tafel, Heft und Arbeitsblätter, dann Bäume, Matsch und Vogelgezwitscher für Alle. Welches Kind träumt nicht davon? Das dies durchaus auch im Regelunterricht möglich ist, zeigen seit 2008 immer mehr Schulen in der Metropolregion Hamburg, die dort mit dem Konzept der Draußenschule das Lernen nach draußen verlegen. Wir sind eine von diesen Draußenschulen.

Die Draußenschule beschreibt ein schulpädagogisches Konzept der Bildungswerkstatt LANDSCHAFTSABENTEUER, bei dem Schulklassen einmal pro Woche den Klassenraum verlassen und regionale Natur- und Kulturräume aufsuchen. Dabei werden sie über den Zeitraum eines gesamten Jahres von der Umweltpädagogin Verena Burkhardt aus dem Team von LANDSCHAFTSABENTEUER begleitet. Die wöchentlichen Draußentage sind Teil der Unterrichtsarbeit und verfolgen neben fachlichen auch soziale Ziele. Sie leiten sich aus den Inhalten der jeweiligen Lehrpläne bzw. Fachanforderungen ab und ermöglichen ein fächerverbindendes und fachübergreifendes Lernen.

Dieses Projekt wird mit Mitteln von der MEYLE AG, sowie aus dem DraußenschulFONDS gefördert. Der DraußenschulFONDS ist eine Initiative der Buhck-Stiftung und ein Gemeinschaftsfonds mehrerer Stiftungen, die sich für die Umweltbildung engagieren. Beteiligt sind bislang die BürgerStiftung Hamburg, Gladigau-Stiftung, die Joachim Herz Stiftung, NKG Hanseatische Natur- und Umweltinitiative e.V. und die Stiftung Was Tun!“

www.draussenschule.de

Waldtag der 4b

Warm angezogen zogen wir am 6.11. mit Karen und Frau Weidenmüller in den Wald. Wir hatten Glück mit dem Wetter: es regnete nicht und ein leichter Wind ließ die Bäume rauschen. Das Laub unter den Füßen raschelte so schön. Nach einem zweiten Frühstück hatten wir viel Zeit zum Spielen, Tipi bauen, auf Baumstämmen balancieren und zum Klettern. Wir unternahmen auch jeder an einem selbst ausgesuchten Platz eine “Reise zum Herzen der Natur”. Einige lernten auf Grashalmen zu pfeifen.

Die Ruine der Burg Arnesvelde

Wir, die Klasse 4a, haben heute einen Ausflug zur Burgruine Arnesvelde gemacht. Auf dem Weg dorthin sammelten wir Müll. Die Idee entstand, als die Klassensprecher zusammen mit dem Schülerrat im Kinderrechte-Pavillon waren (Recht auf eine saubere Natur). An der Burgruine angekommen haben wir gefrühstückt und Karen hat uns eine Geschichte vorgelesen: “Hans und Grete und das verwünschte Schloss“. Nach dem Frühstück teilten sich die Kinder zum Spielen in zwei Gruppen auf. Einige von uns sind zur Moorbrücke (Wackelbrücke) gelaufen. Manche Jungs haben die mittelalterliche Zeit nachgespielt und aus Moos/Rinde entstand Gold. In unseren Waldtagebüchern schrieben wir alles auf was uns wichtig war.

(Text von Sophie und Svea)

Apfeltage in der Eulenklasse

In der Woche vor den Herbstferien beschäftigen wir uns in der 1b intensiv mit dem Apfel. Wie wachsen Äpfel? Wie heißen die einzelnen Teile eines Apfels? Wie schmecken die verschiedenen Apfelsorten? Gleichzeitig haben wir das Schreiben von Buchstaben von Zahlen und Buchstaben trainiert, gemalt und gebastelt. Am Freitag wollen wir gemeinsam Apfelmus kochen und einen Apfelkuchen backen – das wird bestimmt lecker!

Unsere Stadtführung in Ahrensburg

Am 6.Oktober erhielten die beiden vierten Klassen je eine Stadtführung von Ahrensburg. Trotz des kühlen, regnerischen Wetters blieb die Stimmung gut. Einiges aus der Geschichte Ahrensburg war den Kindern bereits durch den Schulunterricht vertraut. So erkannten sie gleich den Feldherrn Daniel Rantzau mit seinem verletzten Pferd auf den Wetterfahnen des Schlosses. Anderes wie zum Beispiel der Name Schimmelmann führte zu großer Belustigung. Fasziniert waren die Kinder auch von dem Gedenkstein zur Abschaffung der Leibeigenschaft. Die altmodischen Buchstaben waren wie ein Rätsel für die Klassen. Ein kurzer Besuch der Schlosskirche mit den Gottesbuden sowie der Doppeleiche rundeten die Stadtführung ab.

    

Weltkindertag "Jedes Kind braucht eine Zukunft"

In diesem Jahr wurden an unserer Schule viele kleine Aktionen zum Weltkindertag angeboten. Die Fotos sprechen für sich.

Projekttag zum Thema Schnecken

Am Mittwoch, den 13.09. führte unsere Praktikantin im Rahmen ihres Praktikums einen Projekttag zum Thema Schnecken in der 2c durch. Die Kinder gaben den Schnecken Namen, fanden heraus welche Nahrungsmittel sie gerne essen und über welche Materialien sie gerne laufen. Zu schnell endete der Tag und einige Kinder hätten "ihre" Schnecke gerne mit nach Hause genommen. Vielen Dank für diese tolle Zeit!

 

Ausflug in die Elbphilharmonie

Am 8.9. fuhren wir mit Bus und U-Bahn zur Elbphilharmonie. Dort angekommen hatten wir die Plaza vorerst ganz für uns alleine, konnten gemütlich frühstücken und dann ausgiebig Hamburg von oben bestaunen. Gegen 11 Uhr gingen wir die Treppe zum Kleinen Saal hoch. Wir erhielten einen riesengroßen Sack für alle Rucksäcke der Klasse. Im Kleinen Saal erlebten wir dann eine fröhliche Show - vier Komiker spielten auf unterschiedlichen Schlaginstrumenten. Auch Hocker, Koffer und Gummi-Hühner wurden zu Instrumenten. Es erklangen dabei Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Piotr Tschaikowski aber auch modernen Musikern wie Elliot Cole oder Matyas Wettl. Teilweise erbebte der Saal, da das Publikum begeistert mitmusizierte. Trotz lauter Zugabe-Rufe war das Konzert nach einer Stunde vorbei. Wir traten unseren Rückweg an. Aufgrund der hohen Temperaturen von bis zu 30 Grad wurde das Wasser unserer Trinkflaschen teilweise zur Dusche zweckentfremdet.

           

Ausflug der vierten Klassen nach Grabau am 1.9.23

Unseren ersten gemeinsamen Ausflug der vierten Klassen machten wir bei schönstem Wetter zum Naturerlebnispark Grabau.
Die 4b erfuhr dabei viel Neues zum Thema Wölfe:
Wir sahen die Unterschiede in der Größe der Nasenschleimhaut zwischen Mensch, Hund und Wolf und damit einhergehend die unterschiedliche Riechfähigkeit. Wir mussten zwei verschiedene Markierungsgerüche aufnehmen und dann erschnuppern, wo sich die Reviergrenzen der zwei Wolfsrudel befinden. Wir überlegten uns in zwei Gruppen, welche Standortbedingungen ein Wolf wohl braucht, um sich in einem Revier niederzulassen und bauten dann das Revier aus Naturmaterialien auf, Wir spielten verschiedene Spiele zum Jagdverhalten von Wölfen. Außerdem hatten wir richtig viel Zeit, im Wald und auf den Spielplätzen zu spielen.

Ausflug der 2c in den Wald am 31.8.23

Das Schuljahr hat begonnen und endlich geht es auch wieder in den Wald. Karen gestaltete mit uns den Schulvormittag und die Liebe zur Natur und zum Wald war spürbar. Hüpfend wie Frösche legten wir den letzten Weg zurück bis wir mit unserem Waldschlüssel den Wald betraten. Wir bauten und spielten den ganzen Vormittag. Die nervigen Mücken konnten uns den Spaß nicht verderben. Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug!

Ein herzliches Willkommen für die neuen ersten Klassen

Am 30. August 2023 wurden 66 Schülerinnen und Schüler an unserer Schule eingeschult. Mit ihren großen bunten Schultüten und ihrem Ranzen durften die Ehrengäste des Tages in der ersten Reihe Platz nehmen und sich herzlich in der Schule Willkommen heißen lassen. Zunächst begrüßte die Schulleiterin Nadine Klouten die neuen Erstklässlerinnen und Erstklässler sowie ihre Familien und weitere Gäste ganz herzlich mit einer Geschichte über einen Löwen, der noch nicht schreiben konnte. Im Anschluss daran hießen auch die dritten Klassen die neuen Schulanfängerinnen und Schulanfänger mit einem kleinen Programm bestehend aus einem Gedicht über die Buchstaben sowie einer Gesangseinlage willkommen.

Nach diesem Teil der Einschulung durften die Kinder ihre erste Unterrichtsstunde mit den Klassenlehrkräften und ihren Betreuungskräften der inab erleben und sich gegenseitig besser kennenlernen. Gespannt warteten die Eltern der Kinder auf dem Schulhof. In dieser Zeit wurden sie durch den Schulverein mit Getränken und Kuchen versorgt.

Abgerundet wurde die Einschulungsfeier mit einem ersten Klassenfoto. Bei strahlendem Sonnenschein klang der erste Schultag auf dem Schulhof aus und wurde mit Sicherheit in den Familien noch weiter gefeiert.

           

Unsere Legokisten- das bringt allen Spaß!

Für die ersten Wochen des neuen Schuljahres wurden einige Legokisten ausgeliehen. Alle Kinder bauen fleißig und es entstehen viele kreative Projekte.

Waldausflug der Klasse 4a zur „Geheimen Schlucht“.

Das neue Schuljahr hat sehr entspannt angefangen. Bereits am zweiten Schultag ging es für die 4a in den Wald. Diesmal zum Platz der „Geheimen Schlucht“. Den Namen für diesen besonderen Ort haben sich die Kinder ausgedacht. Dieser erleichtert die Orientierung im großen Wald. Nach unserer Ankunft haben wir erst einmal gefrühstückt, die sehr lästigen Mücken abgewehrt und der Geschichte des Wolkenfressers gelauscht, die Karen uns vorgelesen hat. Danach hatten wir Zeit zum Toben, für Rollenspiele, um Schnecken ein Zuhause zu bauen oder einfach so den Ort zu genießen.

Abschließend durften sich die Kinder einer besonderen Aufgabe stellen: Ausgerüstet mit einem Klemmbrett, Arbeitsblatt und Stift sollten sie sich einen Platz suchen, an dem sie ungestört sitzen und schreiben können. Dann ging es zur „Reise zum Herzen der Natur“. Was das ist? Ganz gezielt sich des ausgewählten Platzes bewusst zu werden. Was höre ich? Kann ich die Klänge zeichnen? Welche unterschiedlichen Farben kann ich sehen? Welcher Name passt zu meinem Platz? Und vieles mehr.

Unser Wald bietet so viele Möglichkeiten zum Rennen, Toben, Spielen und Bauen. Aber es ist auch eine wunderbare Erfahrung, einmal in einer großen Gruppe die Stille wahrzunehmen und ganz bewusst zu schauen, was um einen herum passiert und wie man sich dabei fühlt.

Mit ein paar Mückenstichen mehr und den vielen Eindrücken ging es dann zurück zur Schule. Den Wald werden wir ganz bald wieder besuchen.

           

Am Mittwoch ist die Einschulung unserer Erstklässler

Wir freuen uns schon auf euch!

Die Mäuse (1a) Die Eulen (1b)

Die Otter (1c)


Termine

29.03.2024–19.04.2024
Osterferien
07.05.2024, 13:30–14:30
Fachkonferenzen Mathe und Englisch
07.05.2024, 14:30–15:30
Fachkonferenz SU
07.05.2024, 15:30–16:30
Fachkonferenz Kunst
13.05.2024–14.05.2024
Fahrradprüfung 4. Klassen
14.05.2024
Fachkonferenzen
14.05.2024, 13:30–14:30
Fachkonferenz Deutsch
14.05.2024, 14:30–15:30
Fach Konferenzen Reli/Philo und Sport
14.05.2024, 15:30–16:30
Fachkonferenz Musik
23.05.2024
Sponsorenlauf